Zugangsbeschränkungen und Testpflicht: Aktuelle Regelungen in Köln

[Gültig seit dem 01.10.2021]

Mit der Coronaschutzverordnung vom 01. Oktober 2021 gilt in Nordrhein-Westfalen ein neues Zugangssystem, das verschiedene Beschränkungen in Abhängigkeit von der aktuellen Inzidenzzahl vorsieht.  Bitte beachten Sie: Die allgemeinen Schutzvorkehrungen bleiben von den Änderungen unberührt, wie etwa die grundsätzliche Maskenpflicht in Innenräumen.    Folgende Zugangsbeschränkungen und Regelungen zur Testpflicht gelten für Veranstaltungen in Köln: 7-Tages-Inzidenz: >35 Liegt die 7-Tage-Inzidenz ...

[mehr lesen]

[Gültig seit dem 01.10.2021]

Mit der Coronaschutzverordnung vom 01. Oktober 2021 gilt in Nordrhein-Westfalen ein neues Zugangssystem, das verschiedene Beschränkungen in Abhängigkeit von der aktuellen Inzidenzzahl vorsieht. 

Bitte beachten Sie: Die allgemeinen Schutzvorkehrungen bleiben von den Änderungen unberührt, wie etwa die grundsätzliche Maskenpflicht in Innenräumen. 

 

Folgende Zugangsbeschränkungen und Regelungen zur Testpflicht gelten für Veranstaltungen in Köln:


7-Tages-Inzidenz: >35

Liegt die 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen hintereinander bei dem Wert 35 oder darüber, gilt:

  • Zutritt nur für immunisierte und getestete Personen bei Veranstaltungen
    • in Innenräumen
    • im Freien mit gleichzeitig mehr als 2.500 aktiv Teilnehmenden, bei denen voraussichtlich die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern sichergestellt ist
    • mit gastronomischen Angebot in Innenräumen
    • mit Übernachtung in einem Beherbergungsbetrieb, wobei von nicht immunisierten Personen bei der Anreise und erneut nach jeweils weiteren vier Tagen ein negativer Test vorzulegen ist
  • Für nicht immunisierte Personen gilt eine PCR-Testpflicht oder eine Pflicht, einen nicht länger als sechs Stunden zurückliegenden Antigen-Test vorzuweisen, bei Veranstaltungen in:
    • Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen sowie Tanzveranstaltungen einschließlich privater Feiern mit Tanz

 

7-Tages-Inzidenz: <35

Die vorstehenden Beschränkungen entfallen wieder, wenn die 7-Tage-Inzidenz an fünf Tagen hintereinander unter dem Wert von 35 liegt.

 

Informieren Sie sich jetzt über die aktuelle Inzidenzzahl der Stadt Köln.

Was Sie außerdem vor, während und nach einer Veranstaltung in Zeiten von Corona beachten sollten, erfahren Sie hier.

[weniger anzeigen]

FAQs - Häufig gestellte Fragen

Gibt es abweichende Regelungen für geimpfte oder genesene Personen bei Veranstaltungen?

Laut Bundesinfektionsschutzgesetz sind Geimpfte und Genesene (Immunisierte) negativ Getesteten gleichgesetzt. Soweit laut Verordnung ein Negativtestnachweis gefordert ist, gilt dies nicht für immunisierte Personen mit Nachweis der Immunisierung (der Impfung oder einer mindestens 28 Tage, aber nicht länger als sechs Monate zurückliegenden Corona-Infektion). 

Was bedeutet "getestet" im Sinne des 3G-Status?

Sofern zum Einlass bei einem Angebot oder einer Veranstaltung der 3G-Status erforderlich ist und Sie nicht immunisiert sind - also geimpft oder von einer nicht länger als sechs Monate zurückliegenden Covid-Erkrankung genesen-, müssen Sie ein negatives Corona-Test-Ergebnis vorlegen. Der Test muss dabei entsprechend einem in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Testverfahren durchgeführt worden sein. Das negative Ergebnis muss von einer der in dieser Verordnung vorgesehenen Teststellen schriftlich oder digital bestätigt werden (Negativtestnachweis). Dabei gelten für unterschiedliche Angebote unterschiedliche Testanforderungen (PCR oder Schnelltest).