Dorint setzt auf nachhaltige Textilien

  • Dorint setzt auf nachhaltige Textilien © Dorint GmbH
    © Dorint GmbH
20.07.2020

Die Dorint Hotelgruppe setzt ihr soziales Engagement weiter fort: In Zukunft stellt die deutsche Hotelgruppe auf sozial und ökologisch nachhaltig produzierte Textilien um. Dabei sollen Textilien mit dem Siegel „Grüner Knopf“ ausgezeichnet sein, von Alltagsmasken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über Küchenschürzen bis zu Bettwäsche für die über 10.000 Hotelzimmer und Kleidung für die 4.500 Angestellten.

Das Kölner Unternehmen KAYA&KATO GmbH, das auch die Berufsbekleidung und Textilien für die Dorint Hotels An der Messe Köln, am Heumarkt Köln und das Essential by Dorint Köln-Junkersdorf produziert, gehört zu den ersten „Grüner Knopf“-zertifizierten Unternehmen.

Über den Grünen Knopf

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller führte im letzten Jahr den "Grünen Knopf" als staatliches Siegel für nachhaltige Textilien ein. Um entsprechend zertifiziert zu werden, müssen 46 anspruchsvolle Sozial- und Umweltkriterien eingehalten werden – von A wie Abwassergrenzwerten bis Z wie Zwangsarbeitsverbot. Das Besondere: Neben dem einzelnen T-Shirt oder Textilien wird immer auch das gesamte Unternehmen überprüft. Seit der Einführung des Siegels 2019 haben bereits 40 Unternehmen die Prüfungen durchlaufen und bieten Produkte mit dem Grünen Knopf an.

Minister Müller begrüßte diesen Schritt: "Ich freue mich sehr, dass Dorint vorangeht und auf nachhaltige Textilien mit dem Grünen Knopf setzt. Denn gerade in Krisenzeiten kommt es auf Solidarität und Verantwortung an."

Dass das Dorint Hotel auch in Krisenzeiten Flexibilität beweist und seine Serviceleistung hochhält, zeigte z.B. das Dorint Hotel am Heumarkt bereits mit seiner Corona-Aktion "My office@ Dorint".