Forschungsstandort Alternsmedizin in Köln

  • Leuchtturm Alternsmedizin.NRW © Medizin-NRW
    © Medizin-NRW
05.05.2022

Mit kontinuierlich steigender Lebenserwartung nehmen mit dem Alter verbundene Erkrankungen zu. Dies bedeutet einen Leidensdruck für die Betroffenen und hebt die Kosten im Gesundheitssystem, sodass sich bereits abzeichnet, dass der demografische Wandel eine gesellschaftliche Herausforderungen auf vielen Ebenen für uns darstellt.

Aus medizinischer Sicht beschäftigt sich das Feld der interdisziplinären Alternsmedizin mit den Fragen, wie wir länger gesund bleiben, im Alter die Gesundheit fördern können und wie altersbedingte Erkrankungen besser behandelt werden können. In diesem Forschungsfeld spielen Faktoren aus Biologie, Medizin, Verhaltensforschung und Sozialwissenschaften eine gleichermaßen wichtige Rolle. Dabei zeigt der neue Leuchtturm Alternsmedizin.NRW wieder einmal mehr, wie stark der Standort NRW in diesem Bereich aufgestellt ist.

Kölner Tradition im Bereich Life Sciene

Der Forschungsschwerpunkt Life Science hat in der Domstadt lange Tradition. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in der Steuerungsgruppe für den Leuchtturm Alternsmedizin.NRW eine Vielzahl an Kölner Wissenschaftler*innen wiederfindet. Kölner Mitglieder der Steuerungsgruppe sind:

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über die weiteren Mitglieder der Steuerungsgruppe.

Die Steuerungsgruppe des Leuchtturms kam im März das erste Mal zu einem Treffen zusammen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, zentrale Fragen der Alternsmedizin zu erörtern, neue Projekte zu initiieren und Orientierungspunkte für Gesellschaft und Politik zu setzen. Über die Arbeit des Leuchtturms wird die Steuerungsgruppe auch künftig auf der Seite medizin.NRW berichten.