Koelnmesse als „Unternehmen des Jahres“ 2024 ausgezeichnet

  • Koelnmesse-Logo, Eingang Nord © Koelnmesse GmbH
    Koelnmesse-Logo, Eingang Nord © Koelnmesse GmbH
31.01.2024

Platz 1 unter allen deutschen Messestandorten und volle Punktzahl für die Koelnmesse: DEUTSCHLAND TEST und FOCUS MONEY haben die Koelnmesse in einer vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) durchgeführten Studie als „Unternehmen des Jahres“ 2024 ausgezeichnet. „Wir freuen uns, Platz 1 der Messestandorte in Deutschland zu belegen. Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für unsere kontinuierlichen Bemühungen, unseren Messebesuchenden und Ausstellenden erstklassige Erlebnisse zu bieten. Sie ist Anerkennung unserer Erfolge und ein Ansporn, auch in Zukunft für unsere Kunden innovative und nachhaltige Wege zu gehen“, sagt Messechef Gerald Böse.

Das IMWF hat für die Studie Tausende öffentlich zugängliche Nachrichtenmedien, Webseiten und Social-Media-Plattformen erfasst und alle Aussagen, die über Unternehmen gemacht wurden, auf positiven oder negativen Tenor geprüft. Die jetzt veröffentlichte Reputationsanalyse unterteilt die Bewertungen in die vier Kategorien „Preissieger“, „Höchstes Vertrauen“, „Kundenlieblinge“ und „Nachhaltigkeit“.

„Wir entwickeln die Koelnmesse und unsere Veranstaltungen stetig weiter, denn wir wissen nur zu gut, dass auch Weltleitmessen vergänglich sein können, wenn sich Technologie oder Nutzungsgewohnheiten verändern. Das bedeutet, dass wir uns niemals auf dem Erreichten ausruhen, sondern auch Messen, die heute noch in voller Blüte stehen, stetig neu entwickeln müssen, um ihre Innovationskraft zu erhalten“, fasst Koelnmesse-COO Oliver Frese das Erfolgsrezept der Koelnmesse zusammen.

Zur Studie
Die Studie basiert auf einer umfassenden Big-Data-Auswertung von Verbraucherstimmen zu rund 18.000 Unternehmen aus über 200 Branchen. Sie setzt auf innovatives Social Listening, gestützt durch künstliche Intelligenz. Dieses Verfahren sammelt und analysiert sämtliche frei zugängliche Berichterstattung über Unternehmen im deutschsprachigen Internet und bewertet sie nach Tonalität sowie Reichweite.

„Für diese Reputationsanalyse haben wir 80 Millionen Menschen zugehört – Kunden, Medienschaffenden, Arbeitnehmern, Lieferanten und vielen mehr“, erklärt Jörg Forthmann, Geschäftsführer des IMWF. „Das Ergebnis ist der Spiegel der publizierten Öffentlichkeit und das breite Meinungsbild der Öffentlichkeit zu den wichtigsten Unternehmen des Landes. In der Branche Messestandorte ist Köln bundesweit Siegerin, weil über sie in allen relevanten Themen am positivsten gesprochen wird.“

Jede der vier genannten Kategorien fließt mit einem Gewicht von 25 Prozent in die Gesamtbewertung ein. Es ist dementsprechend nicht ausreichend, in nur einer Kategorie zu überzeugen. Um als Sieger seiner Branche hervorzugehen, mussten herausragende Leistungen und Höchstbewertungen in allen vier Kategorien vorliegen.

Die 900 prämierten Unternehmen werden anhand branchenspezifischer Punktbewertung auf einer Skala von 0 bis 100 ausgezeichnet. Der Branchensieger, wie die Koelnmesse, setzt mit 100 Punkten den Maßstab. Unternehmen erhalten die begehrte Auszeichnung, wenn sie mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung erreichen und zu den besten fünf ihrer Branche gehören.