Den Rhythmus spüren. Programm & Kultur.

  • Ausblick vom Wallraf-Richartz-Museum mit herausragenden Werken vom Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert. © Axel Schulten
    Ausblick vom Wallraf-Richartz-Museum mit herausragenden Werken vom Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert. © Axel Schulten

Unter dem Motto “Yes, we CanCan” widmet die Kölner Offenbach-Gesellschaft dem Komponisten Jacques Offenbach ein ganzes Jahr voller Veranstaltungen und Mitmachaktionen rund um Musik, Theater, Tanz und Literatur. Im Interview erzählt Claudia Hessel, die Koordinatorin des Offenbach-Jahres 2019, wie Köln den Meister der Operette feiert. Zudem verrät sie, warum in Jacques Offenbach, der seine Jugend in Köln und sein Leben in Paris verbrachte, definitiv das kölsche Gen steckt. Köln liebt Kultur. Das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) hütet das ...

[mehr lesen]

Unter dem Motto “Yes, we CanCan” widmet die Kölner Offenbach-Gesellschaft dem Komponisten Jacques Offenbach ein ganzes Jahr voller Veranstaltungen und Mitmachaktionen rund um Musik, Theater, Tanz und Literatur. Im Interview erzählt Claudia Hessel, die Koordinatorin des Offenbach-Jahres 2019, wie Köln den Meister der Operette feiert. Zudem verrät sie, warum in Jacques Offenbach, der seine Jugend in Köln und sein Leben in Paris verbrachte, definitiv das kölsche Gen steckt.

Köln liebt Kultur.

Das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) hütet das gesamte Spektrum des europäischen Kunsthandwerks vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Die Design-Abteilung „Kunst + Design im Dialog" genießt europaweit Alleinstellung. Über 40 Museen, 130 Galerien, 12 große romanische Kirchen und natürlich der Kölner Dom machen Köln zum Eldorado für Kunstliebhaber. Die über 70 Theater der Stadt, die lit.COLOGNE, die Philharmonie, die Oper und das Schauspielhaus bieten ebenfalls ein Weltklasse-Programm. Festivalfans lieben das c/o pop Festival in der Innenstadt oder den Summerjam am Fühlinger See. Köln ist auch Design-Metropole. Die Passagen, das Modefestival le bloc, die „Jung-Designer-Viertel“.

Eindrucksvoll. Mitreißend. Individuell.

Planen Sie ein wirklich perfektes Rahmenprogramm für Ihr Team oder Ihr Event. Vom Parfüm-Workshop zum Bürogolf, über Erlebnis-Touren per Rikscha, Doppeldecker oder zu Fuß – bis hin zu Genießer-, Medien- und sportlichen Specials – das Rahmenprogramm ist so bunt, so jung und so klassisch wie die Stadt und wie Sie! Informieren Sie sich jetzt über unsere spannenden Angebote zu Stadt-Touren, Team-Events, Medien-Specials und vieles mehr: Rahmenprogramme für Veranstaltungen in Köln.

Der Hohe Dom zu Köln.

Der Kölner Dom, die dritthöchste Kirche der Welt und Deutschlands Sehenswürdigkeit Nr. 1, zieht täglich 20.000 Menschen an. Über 100 Mitarbeiter kümmern sich permanent darum, den zum Weltkulturerbe erklärten Dom zu erhalten und zu bewahren. In einem Meer von Lichtern, umgeben von Schätzen, den Reliquien der Heiligen Drei Könige und unter den aufmerksamen Blicken der rotgekleideten Domschweizer finden Touristen und Einheimische einen Ort der Meditation, der Ruhe und des Staunens.

Stadt der Lichter.

Willkommen zum größten Feuerwerkspektakel der Republik, den Kölner Lichtern! 50 bunt beleuchtete Schiffe schippern an einem Samstagabend im Juli den Rhein entlang. 4,7 Tonnen Feuerwerk tauchen den Dom und das Rheinpanorama in unzählige Lichter und Farben. Mehr als 800.000 Besucher schauen sich jedes Jahr Europas größtes musiksynchrones Feuerwerk an. Dank des Offenbach-Jahres werden viele Melodien des Komponisten zu hören sein. Der wilde Cancan des in Köln geborenen Begründers der modernen Operette passt perfekt zum spektakulären Sommerfeuerwerk, da ist sich auch die Koordinatorin des Offenbach-Jahres Claudia Hessel sicher.

Kölner Weihnachtsmärkte.

Köln hat jede Menge Weihnachtsmärkte. Nostalgische, hippe, große, kleine, alternative und traditionelle. Im Schatten des Doms, am Rheinufer, im Stadtgarten, mitten in der Altstadt, direkt auf dem historischen Handelsplatz, zentral am Neumarkt oder einfach auf einem der vielen kleinen Platze Kölns. Gebrannte Mandeln und Glühwein gibt es überall. Schlittschuhlaufen kann man am Heumarkt. Jazzmusik gibt’s im Stadtgarten. Maritim geht’s am Rheinauhafen zu.

Culinary Cologne & Fine Food Days.

Unter dem Titel „Culinary Cologne“ rückt KölnTourismus auch 2019/2020 die kulinarische Seite von Köln und der Region in den Fokus. Im Sommer 2019 wird Köln zehn Tage lang zum Mekka der Sternegastronomie. Bei den „Fine Food Days Cologne“ präsentieren sich Spitzenköche und Weingüter des Rheinlandes in einem ganz neuen Rahmen. Mit dem Kölner Spitzenkoch Daniel Gottschlich, Inhaber und Küchenchef des Sternerestaurants Ox & Klee, haben wir ein 3-Gänge-Interview geführt. Die kulinarische Vielfalt der Domstadt entdecken Sie auf visit.koeln.

Tanzstätten & Kulturfabriken.

Die Kölner Clubszene veranstaltet jährlich über 8.000 Live-Musikevents. Von DJ-Buchungen in Bars, Clubs und Off-Space-Räumen bis hin zu Tourstopps hochkarätiger Indiebands in größeren Hallen. Die Spielstätten verteilen sich über ganz Köln. In Ehrenfeld und im Belgischen Viertel hat sich seit den 1990er-Jahren eine agile Clubszene gebildet. Im Club Bahnhof Ehrenfeld trifft urbanes Flair auf moderne Clubkultur. Viele der Spielstätten sind zu Fuß erreichbar, perfekt fürs Clubhopping. Dieser Mix aus kleinen & großen Veranstaltern generiert diesen ganz besonderen Vibe of Cologne.

Mehr zu Sehenswürdigkeiten, Kultur und Events finden Sie bei KölnTourismus.

[weniger anzeigen]

Meeting Point Cologne

Köln und seine Region haben eine lange Tradition als Handels- und Industriezentrum. In unserer Rubrik „Meeting Point Cologne“ stellen wir Ihnen den starken Branchenmix Kölns vor.  

Der „Meeting Point Cologne“ ist komfortabel als E-Paper lesbar. Gerne senden wir Ihnen das Magazin auch als Printbroschüre zu.

Lesen Sie außerdem unsere Interviews mit interessanten Gesprächspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft in Köln.