Kölner Startup-Hotel erhält Digital Leader Award 2018

  • Innerhalb von einem Jahr unter die Top-20 der Kölner Hotels: Auf Tripadvisor wird das Hotel von Gästen mit „ausgezeichnet“ bewertet © Cornelius Gollhard
    Innerhalb von einem Jahr unter die Top-20 der Kölner Hotels: Auf Tripadvisor wird das Hotel von Gästen mit „ausgezeichnet“ bewertet © Cornelius Gollhard
18.07.2018

Innovative Ansätze in der Kölner Hotelbranche: Das Startup Konzept Hotels hat sein Haus vor einem Jahr am Alter Markt eröffnet und sein digitales Konzept verwirklicht. Damit hat Co-Founder Martin Stockburger die Jury des Digital Leader Award 2018, Deutschlands wichtigster Digitalisierungs-Auszeichnung, überzeugt. Das Hotel erhält den Preis für die Kategorie „Märkte neu erfinden“, nachdem in den Vorjahren Großunternehmen wie Daimler, Lufthansa oder der FC Bayern München ausgezeichnet wurden.

„Es ist für unser Team warmer Rückenwind, diesen Preis verliehen zu bekommen,“ so Stockburger. „Die digitale Transformation stellt die Wirtschaftswelt auf den Kopf: nicht die großen, bekannten Hotelmarken gewinnen diesen Preis der Technologieführerschaft, sondern wir als kleines Start-Up.“

Die Idee der Umnutzung eines zuvor von einem katholischen Schwestern-Orden als Gästehaus genutzten Gebäudes in ein voll-digitalisiertes Mikro-Hotel, das ohne Mitarbeiter vor Ort betrieben wird, wurde 2017 von Koncept Hotels entwickelt. Das "Koncept Hotel zum kostbaren Blut" wurde im Sommer 2017 schrittweise in Betrieb genommen, um zu erproben, ob alle digital dargestellten Prozesse erfolgreich am Gast ausgeführt werden können und ob der Markt die weitgehenden Digitalisierungs-Ansätze akzeptiert. Seit September 2017 sind alle 20 Zimmer des Hotels in Betrieb.

Folgende Funktionen und Prozesse werden im Koncept Hotel digital umgesetzt:

  • Online Check-In
  • App-basierter Hotel-Zutritt
  • App-basierte Zimmer-Öffnung
  • Giga-Wifi: ca 10 MBit pro Zimmer
  • Ultra HD-Smart TVs mit - Apple TV Box
  • App gestützte Hotel-Zusatzservices wie Netflix-Streaming
  • Messenging über Facebook oder WhatsApp
  • Online Concierge
  • Online Check-Out
  • Online Bezahlvorgang
  • Online Rechnungsversand

Das digitale Mikrohotel verfügt über 20 Zimmer mit hochwertiger Ausstattung – aber über keinerlei Angestellte, die dauerhaft vor Ort sind. Und auch keinen Rezeptionstresen. Lediglich eine Mitarbeiterin ist mit der Steuerung der technischen Systeme betraut, die dafür sorgen sollen, dass die Gastfreundschaft auch ohne menschliche Betreuung nicht auf der Strecke bleibt.

Lesen Sie hier mehr über die Startup-Branche im Wirtschaftsraum Köln.