Neu gestalteter Meeting-Bereich im Köln Marriott Hotel

  • Neu gestalteter Meeting-Bereich im Köln Marriott Hotel © Köln Marriott Hotels, Matthias Hamel
    © Köln Marriott Hotels, Matthias Hamel
10.2016

Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen des Köln Marriott Hotels in diesem Jahr wurde der Bankettbereich im ursprünglichen Hotelgebäude des Johannishauses einer Modernisierung unterzogen. Der Ballsaal „Schäl“ sowie alle angrenzenden Meetingräume im ersten Untergeschoss erstrahlen nun in einen neuen „Look & Feel“. Wände, Böden, Beleuchtung sowie Tagungstechnik wurden aktuellen Standards angepasst.

 

Insgesamt 1.000.000 Euro investierte das Köln Marriott Hotel in den Umbau sowie in Tagungstechnik. Durch die Schaffung des neuen Farb- und Raumkonzeptes entstanden mehr funktionale und flexible Bestuhlungsmöglichkeiten, mobile Buffetflächen, viel Raum für kreatives Arbeiten in kleinen Gruppen sowie Rückzugsmöglichkeiten für effektives Arbeiten allein. Das Marriott eigene Meetingkonzept „Meetings Imagined“ lieferte hierbei den konzeptionellen Leitfaden  für die Modernisierung.

 

„Helle Farben und klare Formen schaffen ein modernes Arbeitsumfeld für unsere Tagungsteilnehmer, um entspannt und effizient arbeiten zu können“, so Hoteldirektorin Sabine Rahmel. Alle Meetingräume im Hauptgebäude wurden mit Flat Screen Monitoren bis 84 Zoll, integrierten Bose Sound Bars für optimale Akustik, einem Click Share System für kabellose Projektionen sowie Highspeed WLan Internetzugang ausgestattet. Zusätzliche Neuerungen im Ballsaal „Forum 1“ sind ein fest installierter „Monolith“ für Großprojektionen, eine fest integrierte Ton- und Akustikanlage sowie die Möglichkeit die gesamte Tagungstechnik via Tablet zu steuern. Zudem wurde der Meetingraum „Work & Relax“ von 28 auf 47 Quadratmeter erweitert, um einen zusätzlichen Gruppenraum für eine größere Personenanzahl bereit zu stellen.

 

Um das 10-jährige Jubiläum und den Umbau gebührend zu feiern, lud das Köln Marriott Hotel am 06. Und 07. Oktober 2016 ganztägig, Kunden, Partner und Presse zu einem Tag der offenen Tür ein. Gemeinsam mit lokalen Firmen der Veranstaltungsbranche hat man ein einmaliges Programm geschaffen, um die Veranstaltungstrends der Zukunft zu präsentieren. Die Firma DIEGANDI aus dem Niehler Kreativhafen präsentierte ausgefallene Dekorationen, Ballooning und interaktive Gästeerlebnisse  wie  die Fotoknipskiste und das digitale Videogästebuch. Für Fragen und Konzepte rund um das Thema Veranstaltungstechnik war die Firma Kuchem Konferenz Technik vor Ort. Ausgefallene Rahmenprogramme wurden sowohl von der Agentur Welcome als auch von der Kölner Event Werkstatt vorgestellt. Die OCENDIVA präsentierte ihre schwimmenden Eventlocations auf dem Rhein. Gäste und Besucher hatten die Möglichkeit die neuen Räumlichkeiten des Hotels zu entdecken und wurden hierbei natürlich auch kulinarisch verwöhnt.

 

Zu den interaktiven Attraktionen des Tages gehört natürlich auch das Erlebnis der „Meetings Imagined“ 3D-Brille, die einen virtuellen Rundgang durch die Meetings der Zukunft ermöglicht. „Meetings Imagined“ ist das neue Konzept der Marriott Hotels in Sachen Veranstaltungsplanung und -organisation. Dreh- und Angelpunkt bildet die Online-Plattform www.meetingsimagined.com, auf der Eventplaner neben Profitipps auch Informationen über Trends aus dem Tagungsbereich sowie Hunderte von Beispielbildern als Anregungen für das eigene Event finden. Der User kann über die Website direkt seine individuellen Veranstaltungen bis ins letzte Detail planen sowie eigene Lieblingsbilder via Social Media posten.

 

Ein weiterer Grund zum Feiern für die gesamte Marriott Familie ist die Tatsache, dass Marriott International, Inc. letzte Woche die Übernahme von Starwood Hotels & Resorts Worldwide erfolgreich abgeschlossen und damit den weltweit größten und herausragendsten Hotelkonzern geschaffen hat. Marriott bietet damit weltweit das breiteste Markenportfolio, darunter führende Lifestyle-Brands, und übernimmt die Spitzenposition in den Bereichen Luxus, Budgethotel, Tagung und Resort. Ab sofort können die Punkte der Bonusprogramme Marriott Rewards, Ritz-Carlton Rewards und Starwood Preferred Guest (SPG) übertragen und der Status angeglichen werden.

Marriott Lobby © Köln Marriott Hotel, Matthias Hamel
Marriott Forum © Köln Marriott Hotel, Matthias Hamel
Marriott Foyer 2 © Köln Marriott Hotel, Matthias Hamel
Marriott © Köln Marriott Hotel, Matthias Hamel
Marriott Studio © Köln Marriott Hotel, Matthias Hamel