Veranstaltungsplanung in Zeiten von Corona

Sie wollen Ihre Veranstaltung in Köln durchführen, sind sich jedoch unsicher, wie dies in Zeiten von Corona abläuft? Uns ist bewusst, dass die aktuelle Lage bzgl. des Coronavirus (COVID-19) für Sie viele Unklarheiten im Zuge der Veranstaltungsplanung birgt. In dieser Situation möchten wir Sie bestmöglich unterstützen. Deutschlandweit sind Großveranstaltungen bis Ende Oktober 2020 verboten. Über alle Regelungen bezüglich der Durchführung von Veranstaltungen, die nicht zu diesen Großveranstaltungen zählen, entscheiden die Bundesländer in eigener ...

[mehr lesen]

Sie wollen Ihre Veranstaltung in Köln durchführen, sind sich jedoch unsicher, wie dies in Zeiten von Corona abläuft? Uns ist bewusst, dass die aktuelle Lage bzgl. des Coronavirus (COVID-19) für Sie viele Unklarheiten im Zuge der Veranstaltungsplanung birgt. In dieser Situation möchten wir Sie bestmöglich unterstützen.

Deutschlandweit sind Großveranstaltungen bis Ende Oktober 2020 verboten. Über alle Regelungen bezüglich der Durchführung von Veranstaltungen, die nicht zu diesen Großveranstaltungen zählen, entscheiden die Bundesländer in eigener Verantwortung. Für Veranstaltungen in Köln gelten daher die Bestimmungen des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW).

Seit dem 30. Mai 2020 ist in NRW die Durchführung von Fachmessen und Fachkongressen sowie Veranstaltungen und Festveranstaltungen wieder erlaubt. Für jede Veranstaltung müssen geeignete Vorkehrungen getroffen werden, um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten. So bedarf es mitunter eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts. Mit einem Überblick über die darin zu enthaltenden Mindestangaben möchten wir Sie mit einer Corona-Checkliste unterstützen, die wir Ihnen zum Download zur Verfügung stellen. Zudem finden Sie auf dieser Seite eine Musterformularvorlage für das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept nach § 2 b der CoronaSchVO. Ein Best-Practice-Beispiel, wie Sie Ihre Veranstaltung in Zeiten von Corona in Köln sicher planen und durchführen können, sehen Sie in unserem Video.

Bitte beachten Sie:
Die nachfolgenden Informationen dienen als Unterstützungsgrundlage für Ihre Veranstaltungsplanung. Wir erheben bei den gemachten Angaben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Da sich Richtlinien in der aktuellen Situation schnell ändern, empfehlen wir Ihnen als Veranstaltungsplaner grundsätzlich, sich frühestmöglich mit der zuständigen Gesundheitsbehörde bezüglich der geplanten Veranstaltung in Verbindung zu setzen. Für die Stadt Köln wenden Sie sich dazu bitte an:

Gesundheitsamt Stadt Köln
Neumarkt 15-21
50667 Köln
Tel. Zentr.: 0221/221-33500
E-Mail: gesundheitsamt@stadt-koeln.de

 

Was gibt es bei einer geplanten Veranstaltung in Köln zu beachten?

 

Vor der Durchführung einer Veranstaltung in Köln

  • Prüfen Sie, ob Ihre Veranstaltung zu den „wieder erlaubten“  zählt:
    • Fällt Ihre Veranstaltung in die Rubrik „Fachmessen", „Fachkongresse", „Kultur“, oder „Festveranstaltungen“ mit bis zu 300 Personen, sind diese unter Auflagen zu Abstands- und Schutzvorkehrungen ohne ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erlaubt (CoronaSchVO §8 und §13).
  • Informieren Sie sich über geltende Bestimmungen für die Einreise aus dem Ausland nach Deutschland:
  • Erarbeiten Sie in enger Abstimmung mit dem jeweiligen Location-Betreiber das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für Ihre Veranstaltung mit über 300 Teilnehmern.
    Unsere Corona-Checkliste für Ihr Hygiene- und Infektionsschutzkonzept hilft Ihnen dabei.
  • Legen Sie dieses Konzept der zuständigen Gesundheitsbehörde vor (s.o.).
    • Wichtig: Die Gesundheitsbehörde behält sich vor, Änderungen im Hygiene- und Infektionsschutzkonzept vorzunehmen oder darüber hinaus weitere Hygiene- und Schutzmaßnahmen anzuordnen.
    • Unsere Empfehlung: Informieren Sie die Besucher Ihrer Veranstaltung vorab über Ihre Regelungen zum Hygiene- und Infektionsschutz (z.B. via Kongresswebseite).
  • Erfassen Sie für eine mögliche Kontaktpersonennachverfolgung die Daten der Besucher unter Berücksichtigung der DSGVO – dies geht analog oder digital.

 

Während der Veranstaltung

  • Als Veranstalter sind Sie in Kooperation mit dem Location-Betreiber dafür verantwortlich, dass die im Hygiene- und Infektionsschutzkonzept festgelegten Maßnahmen umgesetzt und eingehalten werden.
    • Kommunizieren Sie Ihre Regelungen mithilfe einfach verständlicher Informationstafeln über die geltenden Regelungen zum Infektionsschutzverhalten.
    • Kontrollieren Sie ihre Umsetzung regelmäßig.

 

Nach der Veranstaltung

  • Bewahren Sie die erfassten Besucherdaten für eine Dauer von vier Wochen auf und sichern Sie sie vor einem Zugriff durch Dritte.
  • Falls Sie eine Infektionsmeldung erhalten, übermitteln Sie die erfassten Besucherdaten an das Gesundheitsamt - dies ist per E-Mail möglich.

[weniger anzeigen]