Was gibt es bei einer geplanten Veranstaltung in Köln zu beachten?

[Gültig seit 17.08.21]

Zusätzlich zu den üblichen Schritten im Rahmen der Veranstaltungsplanung müssen in der Corona-Zeit noch weitere Aspekte berücksichtigt werden. Erfahren Sie hier, was vor, während und nach Durchführung der Veranstaltung zu beachten ist.
 

Vor der Durchführung einer Veranstaltung in Köln

  • Prüfen Sie, ob für Ihre Veranstaltung Zugangsbeschränkungen gelten:
    • Prüfen Sie, ob die 7-Tage-Inzidenz in Köln unter dem Wert von 35 oder darüber liegt.
    • Liegt diese Kennzahl bereits fünf Tagen infolge darüber, dürfen Veranstaltungen nur noch von immunisierten oder getesteten Personen besucht werden.
  • Informieren Sie sich über geltende Bestimmungen für die Einreise aus dem Ausland nach Deutschland:
    • Aktuelle Informationen zu Bestimmungen für die Einreise nach Deutschland finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes oder auf der Seite des für Ihre internationalen Besucher jeweils zuständigen Außenministeriums.
    • Für Ihre sichere An- und Weiterreise nach und in Köln ist durch die Einhaltung strenger Hygieneschutzmaßnahmen bei der Deutschen Bahn, den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) und am Köln Bonn Airport gesorgt.
    • Informieren Sie sich, ob der Impfschutz zugereister Teilnehmender anerkannt wird. Dies basiert aktuell darauf, ob der Impfstoff in Deutschland zugelassen ist. Informationen dazu finden Sie beim Paul-Ehrlich-Institut.
  • Prüfen Sie, ob für Ihre Veranstaltung ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept nötig ist. Veranstaltungen im Innenraum ohne feste Sitzplätze mit mehr als 100 Personen müssen weiterhin ein Hygienekonzept vorlegen. Dieses muss insbesondere auch die Vorgaben der Anlage der CoronaSchVO berücksichtigen und sollte zudem auf die Umsetzung der CoronaSchVO (Maskenpflicht, 3-G-Status) eingehen.
    • Auch wenn dies nicht zwingend erforderlich sein sollte, empfehlen wir Ihnen mit Blick auf die Sicherheit Ihrer Veranstaltungsteilnehmenden und auf das Infektionsgeschehen in jedem Fall so ein Konzept zu erstellen. Hierbei kann Sie der jeweilige Location-Betreiber und unsere Corona-Checkliste gut unterstützen.
      • Unsere Empfehlung: Informieren Sie auch die Besucher Ihrer Veranstaltung vorab über Ihre Regelungen zum Hygiene- und Infektionsschutz (z.B. via Kongresswebseite).
  • Sorgen Sie für eine ausreichende Versicherung Ihrer Veranstaltung. Empfehlenswert wäre es, auch im Vertrag mit Ihrem Versicherer zu vereinbaren, inwieweit neue Corona-bedingte Verbote als unvorhersehbar gelten bzw. inwieweit man sich hier auf Höhere Gewalt berufen kann.

 

Während der Veranstaltung
 

  • Klären Sie die Verantwortlichkeit für die Umsetzung des Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts vorab vertraglich.
    • Kommunizieren Sie die auf Ihrer Veranstaltung geltenden Regelungen zum Infektionsschutzverhalten mithilfe einfach verständlicher und gegebenenfalls mehrsprachiger Informationstafeln.
    • Kontrollieren Sie die Einhaltung und Umsetzung der Maßnahmen regelmäßig. 
    • Kontrollieren Sie im Falle einer anhaltend über 35 liegenden 7-Tage-Inzidenz zwingend die Nachweise der Teilnehmenden über ihre Immunisierung oder Testung und ein amtliches Ausweispapier beim Zutritt zu Ihrer Veranstaltung

 

Welche Maßnahmen bei der Durchführung einer Veranstaltung notwendig sind, um das Infektionsrisiko zu verringern, erfahren Sie auch in unserer Checkliste für Ihr Hygiene- und Infektionsschutzkonzept.