Stark am Strom. Wirtschaft in Köln.

  • Die TATORT-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) auf dem Rhein © WDR Markus Tedeskino
    Die TATORT-Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) auf dem Rhein © WDR Markus Tedeskino

Internationales Drehkreuz, traditionelle Handelsstadt, innovative Medienstadt, führender Logistik-Standort, Wiege der Automobilindustrie, Versicherungsmetropole: Köln hat sich zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren Europas entwickelt. Die Rheinmetropole liegt mit NRW in einer der bevölkerungsreichsten und kaufkräftigsten Regionen. 18 Mio. Einwohner zählt allein das Bundesland NRW. Zukunftsbranchen wie die Digitalwirtschaft, Biotechnologie und Life-Science gewinnen immer mehr an Bedeutung. Startups in Köln. Jung & erfolgreich. Köln ...

[mehr lesen]

Internationales Drehkreuz, traditionelle Handelsstadt, innovative Medienstadt, führender Logistik-Standort, Wiege der Automobilindustrie, Versicherungsmetropole: Köln hat sich zu einem der wichtigsten Wirtschaftszentren Europas entwickelt. Die Rheinmetropole liegt mit NRW in einer der bevölkerungsreichsten und kaufkräftigsten Regionen. 18 Mio. Einwohner zählt allein das Bundesland NRW. Zukunftsbranchen wie die Digitalwirtschaft, Biotechnologie und Life-Science gewinnen immer mehr an Bedeutung.

Startups in Köln. Jung & erfolgreich.

Köln und seine Region sind mit fast 13.000 Mitarbeitern in Startup-Unternehmen einer der Hot-Spots der Gründerszene Deutschlands. Allein im Stadtgebiet erwirtschaften rund 650 digitale Startups ca. 1 Mrd. Euro.

Ein Beispiel für innovatives Unternehmertum ist FOND OF. Mit 211 Mitarbeitern werden hier Taschen aus  recycelten Materialien in Köln-Ehrenfeld produziert – für das Konzept erhielt das Unternehmen den Deutschen Gründerpreis 2017  und den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016. Sven-Oliver Pink, Mitbegründer von FOND OF erzählt hier im Interview von den anstehenden Herausforderungen, der Mitarbeiterphilosophie des Unternehmens und dem Standort Köln.

Die Stadt unterstützt den Sektor unter anderem mit der Digital Hub Cologne Initiative. Dort sollen Innovative Startups mit Unternehmen, Wissenschaft und Industrie vernetzt werden um so neue Werte mit und für die digitale Wirtschaft zu schöpfen. Weitere Informationen zu wichtigen Veranstaltungen, wie den pirate summit und die startupcon erhalten Sie in unserem Kalender und unter: startupregion.koeln.

Kreativschmiede Köln: Media meets Games!

Große Fernsehanstalten unter ihnen der WDR und RTL produzieren hier rund ein Drittel des TV-Programms. Zahlreiche Hörfunksender, über 70 Verlage, über 600 TV-Produktionsfirmen sowie 2 Medienhochschulen sind in Köln zu Hause. 58.000 Menschen verdienen ihr Geld in der Kultur und Kreativwirtschaft. Das Film Festival Cologne und die lit.COLOGNE sind zwei der größten Events im Bereich Film und Literatur.

Die größte Branchenmesse der Welt, die gamescom, samt Congress & Festival, spielt auch am Rhein. Macher und Visionäre, Marketing- und Medienprofis, Techies und Kreative - Entscheider aus aller Welt treffen sich jedes Jahr auf der Leitmesse für die Digitalwirtschaft, der dmexco. International etablierte Unternehmen der Computer- und Videospielbranche wie Microsoft, Electronic Arts und Turtle Entertainment sind in Köln ansässig. Zu dem Thema geforscht wird an dem Institut für Medienkultur und Theater der Uni Köln sowie im Cologne Game Lab der TH Köln. Mehr dazu unter: medienstadt.koeln.

Car crazy since 1876.

Mit der Erfindung des berühmten Otto-Motors 1876 beginnt die Automobilgeschichte Kölns. Automobilunternehmen aus der ganzen Welt haben ihre Zentralen in Köln geparkt: z.B. Citroën, DAF, Mazda, Renault und Toyota. Ford ist allein mit 18.500 Mitarbeitern mit seinem europäischen Unternehmenssitz in Köln am Rhein ansässig. Mehr dazu auf: stadt-koeln.de/wirtschaft.

Leistungsträger Logistik.

Hochspezialisierte Logistik-Dienstleister, der drittgrößte Lufttracht-Hub, das Güterverkehrszentrum Köln Eifeltor, das zu den wichtigsten Großumschlaganlagen zählt, der zweitgrößte Binnenhafen Deutschlands und eine sehr gute Infrastruktur generieren beste Bedingungen für Unternehmen aller Branchen. Der Flughafen Köln/Bonn legte 2017 wieder Rekordwerte hin. 12,4 Mio. Fluggäste starteten und landeten von hier und positive Zahlen gab es auch bei der Luftfracht: ein Plus von 7%. Mehr dazu: stadt-koeln.de/wirtschaft.

Wirtschaftsmotor Chemie und Pharma.

Im Rheinland führt die Chemie- und Pharmabranche mit 250 Unternehmen und 70.000 Mitarbeitern das Ranking der Industriezweige an. Weltunternehmen wie Bayer, LANXESS, ExxonMobilChemical und INEOS produzieren in der Region. Knapp 22 Prozent des in Deutschland erzielten Chemieumsatzes werden hier erwirtschaftet. Mehr dazu unter: chemcologne.de.

Zukunftsstark mit Biotechnologie.

Die Kölner Region gilt mit 20 Unternehmen im Stadtgebiet und mehr als 40 in der Region als eine der führenden Biotech- und Life-Science-Regionen in Europa. Der Standortvorteil generiert sich aus der Nähe der bedeutenden Chemie- und Pharmaindustrie sowie der charakteristischen Forschungs- und Hochschullandschaft. Mehr dazu auf: bioriver.de und biocampuscologne.de.

Innovativ. Umweltwirtschaft in Köln.

Die Umweltwirtschaft in Köln ist extrem forschungsstark und innovativ. Auch international wird Köln immer öfter als smarte Stadt und Vorbild für Reformen im Klimaschutz wahrgenommen. Ideen und lokale Projekte zum Thema „Klima und Energiewende“ und zu einer effizienten Verknüpfung der Bereiche Mobilität und Energie finden Sie unter SmartCity Cologne.

Dienstleistungsmetropole Köln.

Als führender Versicherungsstandort ist Köln stolz auf die Gründung von  InsureLab Germany. Die Plattform fördert die digitale Transformation in der Versicherungswirtschaft. Sie bringt etablierte Unternehmen und Start-ups aus dem In- und Ausland zusammen. Getragen wird das „Lab“ von zahlreichen Versicherern, Hochschulen und Startups aus dem gesamten Bundesgebiet. Köln als Gründungsort passt gut, ist die Stadt doch eines der deutschen Zentren
der Versicherungswirtschaft mit vielen hier ansässigen namhaften Konzernen. Köln ist auch die Stadt des Handels. In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele Institutionen des Groß-, Einzel- und Außenhandels. 83% aller Beschäftigten arbeiten im Dienstleistungssektor. Mehr dazu unter: stadt-koeln.de/wirtschaft und ihk-koeln.de.

[weniger anzeigen]

Meeting Point Cologne

Köln und seine Region haben eine lange Tradition als Handels- und Industriezentrum. In unserer Rubrik „Meeting Point Cologne“ stellen wir Ihnen den starken Branchenmix Kölns vor. Gerne senden wir Ihnen den "Meeting Point Cologne" auch als Printbroschüre zu.

Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere spannenden Interviews mit interessanten Gesprächspartnern aus dem Bereich Wirtschaft und Wissenschaft in Köln.