Gut vernetzt. Wissenschaft in Köln.

  • Das Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns liegt mittendrin auf dem Uniklinik-Campus in unmittelbarer Nähe zu den Forschungseinrichtungen CECAD und ZMMK. © Axel Schulten
    Das Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns liegt mittendrin auf dem Uniklinik-Campus in unmittelbarer Nähe zu den Forschungseinrichtungen CECAD und ZMMK. © Axel Schulten

Mit rund 100.000 Studierenden und einer lebendigen Gründungskultur ist Köln wirtschaftliches und wissenschaftliches Zentrum des Rheinlands. Neben 17 Hochschulen gibt es zahlreiche international renommierte Forschungseinrichtungen. Eine zentrale Rolle spielt der Wissenstransfer in die Wirtschaft. Erfolgreiche Transferstrukturen bestehen mit dem GATEWAY Gründungsservice, dem hochschulgründernetz cologne e.V. und dem Digital Hub Cologne. Die größte Universität Deutschlands, die Uni Köln, feiert in diesem Jahr nicht nur die Auswahl zum Exzellenz ...

[mehr lesen]

Mit rund 100.000 Studierenden und einer lebendigen Gründungskultur ist Köln wirtschaftliches und wissenschaftliches Zentrum des Rheinlands. Neben 17 Hochschulen gibt es zahlreiche international renommierte Forschungseinrichtungen. Eine zentrale Rolle spielt der Wissenstransfer in die Wirtschaft. Erfolgreiche Transferstrukturen bestehen mit dem GATEWAY Gründungsservice, dem hochschulgründernetz cologne e.V. und dem Digital Hub Cologne. Die größte Universität Deutschlands, die Uni Köln, feiert in diesem Jahr nicht nur die Auswahl zum Exzellenz Startup Center.NRW, sondern auch ihren 100. Geburtstag der Neugründung. Wir gratulieren!

100 Jahre Neue Universität zu Köln!

Die Neueröffnung der Uni am 12. Juni 1919 bescherte Köln eine Bürgeruniversität. Gefeiert wurde der Geist der Offenheit und Vielfalt. Heute geniest die Universität zu Köln mit 6 Fakultäten, 102 Studienfächern, zehn fakultätsübergreifenden Forschungs- und Lehrzentren ein hervorragendes Renommee! Enge Kooperationen bestehen mit dem Universitätsklinikum Köln sowie den Forschungseinrichtungen der Max-Planck- und Helmholtz-Gemeinschaft.

Forschungskompetenz

  • Das Exzellenzcluster CECAD erforscht die molekularen Mechanismen des Alterns. Ziel ist es neue therapeutische Ansätze zu alternsassoziierten Erkrankungen zu finden.
  • CEPLAS, ein Exzellenzcluster für Pflanzenwissenschaften, untersucht, wie sich Pflanzen an Umweltbedingungen anpassen und wie diese Erkenntnisse für die Landwirtschaft von Nutzen sein können.
  • Auch mit Exzellenzmitteln gefördert erforscht das GSSC die sozialen, ökonomischen, politischen und kulturellen Veränderungen in den Ländern des Globalen Südens – mit dem Ziel, diese Entwicklungen sichtbarer zu machen und neue Handlungsoptionen für gegenwärtige und zukünftige globale Herausforderungen zu fordern.
  • CERES ist ein Zentrum für die interdisziplinare Forschung, Aus- und Fortbildung sowie Beratung zu gesellschaftsrelevanten Fragen im Bereich der Gesundheit und vernetzt Wissenschaftler aus dem In- und Ausland.

Kompetenzfelder auf einen Blick

  • Altern und demographischer Wandel
  • Soziales und ökonomisches Verhalten
  • Quantitative Modellierung komplexer Systeme
  • Kulturen und Gesellschaften im Wandel
  • Soziale Ungleichheiten und Interkulturelle Bildung

Uniklinik Köln

Die Uniklinik Köln bietet in 59 Kliniken und Instituten annähernd das gesamte medizinische Leistungsspektrum an. Der Klinikcampus bietet mit dem Max-Planck-Institut für die Biologie des Alterns, dem CECAD Forschungszentrum sowie dem Zentrum für Molekulare Medizin Köln eine exzellente Infrastruktur für die Zusammenarbeit von Klinikern und Grundlagenforschern und für die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Gemeinsam mit den Universitätskliniken aus Aachen, Bonn und Düsseldorf werden im Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Uniklinik Köln neue Therapieansätze zur Behandlung vieler Krebsarten entwickelt. Gründer und Direktor des CIO, Prof. Dr. Michael Hallek, spricht mit uns im Interview über die Wichtigkeit der interaktiven Vernetzung unterschiedlicher Fachrichtungen für die optimale Behandlung von Krebspatienten.

Eine wissensstarke Stadt!

Die Kölner Wissenschaftsrunde (KWR) möchte die Wissenschafts- und Wirtschaftspotenziale sichtbar machen. Vertreter aller Kölner Hochschul- und Forschungseinrichtungen, mit Unterstützung der Stadt Köln und der IHK, stärken und entwickeln gemeinsam das Profil Kölns hin zu einer wissensstarken und zukunftsfähigen Stadtgesellschaft. Mit unterschiedlichen Veranstaltungsformaten stellt die KWR zahlreiche Themen für alle Bürger/innen bereit.

Technische Hochschule Köln

Die Technische Hochschule Köln (TH Köln) bietet ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Sie gestaltet Soziale Innovation und begegnet so den Herausforderungen unserer Zeit. Interdisziplinares Denken und Handeln, regionale, nationale und internationale Aktivitäten machen die TH Köln in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin.

Deutsche Sporthochschule Köln

Die Deutsche Sporthochschule Köln vereint qualifizierte Lehre, internationale Forschung und Spitzensport auf höchstem Niveau. Sie ist die einzige Sportuniversität in Deutschland, die sich ausschließlich dem Themenfeld Sport und Bewegung widmet.

Deutsches Institut für Luft- und Raumfahrt

Das Deutsche Institut für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat seinen Hauptsitz in Köln. Geforscht wird unter anderem an Technologien für die Energiewende, der Erkundung des Weltalls, nach neuen Lösungen für die Sicherheit und nach neuen Wegen in der Kommunikation. Über sein Raumfahrtkontrollzentrum hat Köln einen direkten Draht ins All und in Kooperation mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA betreut die DLR-Luft- und Raumfahrtmedizin Astronauten wie Alexander Gerst vor und nach ihrem Flug ins All.
Auf dem Gelände des DLR befindet sich auch das European Astronaut Centre (EAC) der ESA. Hier trainieren nicht nur europäische Astronautinnen und Astronauten, sondern auch diejenigen der internationalen Partner im Rahmen gemeinsamer Missionen zur Internationalen Raumstation ISS. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit, EASA, macht das Trio der Luft- und Raumfahrt komplett.

BioCampus Cologne

Auf dem BioCampus Cologne finden innovative Technologie-Unternehmen ein ideales Umfeld für ihre nachhaltige Entwicklung. Branchenübergreifende Synergien in Zukunftsfeldern wie Life Sciences, Chemie, IKT, Engineering, Energie und Mobilität werden für interdisziplinare Kooperation genutzt und bilden somit ein perfektes Ökosystem für Startups, Mittelstand und Großunternehmen. Der BioCampus stärkt langfristig die Innovationskraft des Wirtschaftsstandortes Köln und gilt bereits jetzt als einer der größten Technologieparks Deutschlands.

Alle Kölner Hochschulen und Forschungseinrichtungen haben wir in einer Übersicht gelistet. Aktuelle Wissenschaftsveranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

[weniger anzeigen]

Meeting Point Cologne

Köln und seine Region haben eine lange Tradition als Handels- und Industriezentrum. In unserer Rubrik „Meeting Point Cologne“ stellen wir Ihnen den starken Branchenmix Kölns vor.  

Der „Meeting Point Cologne“ ist komfortabel als E-Paper lesbar. Gerne senden wir Ihnen das Magazin auch als Printbroschüre zu.

Lesen Sie außerdem unsere Interviews mit interessanten Gesprächspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft in Köln.