Exzellent. Wissenschaft in Köln.

  • Das Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns liegt mittendrin auf dem Uniklinik-Campus in unmittelbarer Nähe zu den Forschungseinrichtungen CECAD und ZMMK. © Axel Schulten
    Das Max-Planck-Institut für Biologie des Alterns liegt mittendrin auf dem Uniklinik-Campus in unmittelbarer Nähe zu den Forschungseinrichtungen CECAD und ZMMK. © Axel Schulten

Die Rheinmetropole zählt schon lange zu den größten und innovativsten Wissenschaftsregionen in Europa. Köln ist mit 100.000 Studierenden und mehr als 40.000 mit der Wissenschaft verbundenen Arbeitsplätzen ein wichtiger Hochschul- und Forschungsstandort in Deutschland. Neben 14 Hochschulen gibt es zahlreiche Forschungseinrichtungen mit hoher internationaler Reputation. Der Wissenstransfer in die Wirtschaft spielt eine zentrale Rolle bei der Stärkung des Standortes Köln. So entstehen an der Schnittstelle Wissenschaft und Wirtschaft viele ...

[mehr lesen]

Die Rheinmetropole zählt schon lange zu den größten und innovativsten Wissenschaftsregionen in Europa. Köln ist mit 100.000 Studierenden und mehr als 40.000 mit der Wissenschaft verbundenen Arbeitsplätzen ein wichtiger Hochschul- und Forschungsstandort in Deutschland. Neben 14 Hochschulen gibt es zahlreiche Forschungseinrichtungen mit hoher internationaler Reputation. Der Wissenstransfer in die Wirtschaft spielt eine zentrale Rolle bei der Stärkung des Standortes Köln. So entstehen an der Schnittstelle Wissenschaft und Wirtschaft viele Arbeitsplätze der Zukunft.

Die Uni Köln gehört zu den ältesten Universitäten Europas. Mit 6 Fakultäten, 102 Studienfächern, 10 fakultätsübergreifenden Forschungs- und Lehrzentren, der engen Kooperationen mit dem Universitätsklinikum Köln sowie den renommierten Forschungseinrichtungen der Max-Planck und Helmholtz-Gemeinschaft genießt die Uni Köln ein hervorragendes internationales und nationales Renommee!

Alle Kompetenzfelder der Uni  auf einen Blick:

  • Altern und demographischer Wandel
  • Soziales und ökonomisches Verhalten
  • Quantitative Modellierung komplexer Systeme
  • Kulturen und Gesellschaften im Wandel
  • Soziale Ungleichheiten und Interkulturelle Bildung

Wissenschafts- und Wirtschaftspotenziale der Region sichtbar machen: Das möchte die Kölner Wissenschaftsrunde, kurz KWR. Vertreter aller Kölner Hochschul- und Forschungseinrichtungen der Stadt Köln und der IHK stärken und entwickeln gemeinsam das Profi l Kölns als wissensstarker und zukunftsfähiger Stadtgesellschaft . Das CCB begrüßt diese Initiative und kooperiert eng mit der KWR. Das mit zahlreichen Veranstaltungen gespickte KWR-Themenjahr steht 2017 unter dem Motto „Alles im Fluss – Lebensader Wasser“.

Special - 2 Interviews! Professor Ribbe & Professor Adli sprechen über den Umgang mit Wasser & Sprache und verraten warum bzw. wo sie sich in Köln wohlfühlen.

Einfach brillant. Weitere Orte mit Weitblick.

Universitätsklinikum Köln
59 Kliniken und Institute des Universitätsklinikums bieten annähernd das gesamte medizinische Leistungsspektrum. Hier engagieren sich zahlreiche unterschiedliche Berufsgruppen dafür, dass Spitzenmedizin möglich wird und den Menschen zugutekommt. Auf dem Klinikcampus werden aus den Erkenntnissen modernster Forschung neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden für Patienten bereitgestellt. Mit dem Max-Planck-Institut für die Biologie des Alterns und dem CECAD (Cellular Stress Responses in Aging-associated Diseases) Forschungszentrum des Exzellensclusters ist die Uniklinik Köln ein herausragender Standort für interdisziplinäre Forschung. Dadurch bestehen exzellente Arbeitsbedingungen für Wissenschaftler und den wissenschaftlichen Nachwuchs. Ein weiterer wichtiger Forschungsstandort auf dem Campus ist das ZMMK. Am Zentrum für Molekulare Medizin Köln erforschen Kliniker und Grundlagenforscher gemeinsam die Ursachen von Herz- und Gefäßerkrankungen, von Krebs, von entzündlichen sowie infektiösen und neurodegenerativen Erkrankungen auf molekularer Ebene. Die Forschungsergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse zum besseren Verständnis ursächlicher Krankheitsmechanismen. Das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Uniklinik Köln konnte aus diesen Erkenntnissen neue Therapieansätze zur Behandlung von Lungenkrebs entwickeln und zahlreiche Patienten erfolgreich behandeln.

Das Deutsche Institut für Luft und Raumfahrt (DLR) hat hier seinen Hauptsitz und ist seit über 100 Jahren das deutsche Forschungszentrum für Luft und Raumfahrt, Energie und Verkehr. Geforscht wird nach neuen umweltverträglichen Technologien, nach Leben im All, nach neuen Lösungen für die Sicherheit und nach neuen Wegen in der Kommunikation. Mit dem: envihab (enviroment habitat) hat das DLR eine weltweit einzigartige luft- und raumfahrtmedizinische, modular konzipierte Großforschungsanlage erhalten.

Ebenfalls auf dem Gelände vom DLR angesiedelt ist das European Astronaut Centre (EAC). Da wo Astronauten trainieren, gibt es seit diesem Jahr die Möglichkeit Veranstaltungen & Workshops durchzuführen. Das EAC bietet dafür genügend „Space“, im Foyer, im Seminarraum oder in der Original-Trainingshalle. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit, EASA macht das Trio der Luft und Raumfahrt komplett; seit einem Jahr sitzt die Agentur direkt am Kölner Rheinufer.

Die Technische Hochschule Köln, 1971 als Fachhochschule Köln gegründet, bietet Studierenden und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind mehr als 25.000 Studierende in über 90 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben, 1.700 Personen arbeiten an der Hochschule. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation und begegnet so den Herausforderungen unserer Zeit. Interdisziplinäres Denken und Handeln, regionale, nationale und internationale Aktivitäten machen die TH Köln in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin.

Die Deutsche Sporthochschule Köln vereint Ausbildung, internationale Forschung und Spitzensport. Sie ist die einzige Sportuniversität in Deutschland und gemessen an der Zahl der wissenschaftlichen Institute, der repräsentierten Wissenschaftsdisziplinen und der eingeschriebenen Studierenden auch weltweit die größte. Für aktuell über 6.000 Studierende aus 70 Ländern und rund 870 Beschäftigte bietet die „SpoHo“ ein wirklich einzigartiges Umfeld.

Eine Übersicht aller Hochschulen und Forschungseinrichtungen finden Sie hier.

Eine Übesicht aktueller Wissenschaftsveranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

[weniger anzeigen]

Universität zu Köln © Axel Schulten, KölnTourismus GmbH
Uniklinik Köln © Universitätsklinikum Köln
Europäisches Astronautenzentrum © Axel Schulten, KölnTourismusGmbH
TH Köln © Heike Fischer,m TH Köln
Wissenschaftler im ZMMK © Axel Schulten, KölnTourismus GmbH
Deutsche Sporthochschule Köln © Peter Sondermann, DSHS

Meeting Point Cologne

Köln und seine Region haben eine lange Tradition als Handels- und Industriezentrum. In unserer Rubrik „Meeting Point Cologne“ stellen wir Ihnen den starken Branchenmix Kölns vor.  

Gerne senden wir Ihnen den "Meeting Point Cologne" auch als Printbroschüre zu.